Wir sagen DANKE!

Warum wir ab dieser Woche auf die Bremse treten, aber trotzdem weitermachen!

  • 49 durchgeführte Aktionen 

  • 2.302 verarbeitete Kilogramm Lebensmittel

  • 2.370 versorge Personen in München

Vor exakt 3 Monaten gab das München Klinikum Bogenhausen den Startschuss unserer Bemühungen: einen lokalen Unterschied im Kampf gegen Corona zu leisten. Nach 12 Wochen kochen, liefern und täglichem Austausch hat sich die Situation in München glücklicherweise verändert und wir haben die vergangene Woche intensiv genutzt um zu diskutieren, wie es für ERGDV weitergehen soll. 

Fazit: Wir treten vorerst auf die Bremse, machen aber trotzdem weiter! Widerspruch? Keineswegs!

Warum treten wir auf die Bremse?

Unsere Entscheidung fußt auf zwei Punkten: Erstens hat sich die lokale Situation rund um Corona zu unserer großen Freude vorerst endlich „entspannt“. Und zweitens müssen unsere ehrenamtlichen Köche, Fahrer und weiteren Helfer dadurch alle selbst nach und nach zurück in den „Berufsalltag“. Das Virus ist noch lange nicht besiegt, aber der bisherige Verlauf gibt uns Hoffnung auf einen besseren Sommer. Wir appellieren dafür an jede/n einzelne/n (!) die Hygieneregeln beizubehalten und mit Augenmaß durch die nächsten Wochen zu gehen. Ihr für uns – wir für euch!

Wie machen wir weiter?

Wir haben uns dazu entschlossen die Corona Teststation auf der Theresienwiese über den Sommer hinweg weiterhin zu beliefern. Hierfür werden wir jede Woche einen neuen lokalen Gastronomie-Betrieb auswählen, den es selbst in den letzten Wochen hart erwischt hat. Dort werden wir ein umfangreiches Mittagsmenü bestellen, abholen und damit alle Helfer auf der Theresienwiese versorgen. Gerne stellen wir die jeweiligen Gastronomen auch nochmals ausführlicher über unsere Online-Kanäle vor! Interessenten aus der Münchner Gastronomie können sich hierfür gerne direkt bei uns per E-Mail, Facebook oder Instagram melden! 

Abgesehen davon werden wir die Situation wöchentlich neu bewerten. Sollten die lokalen Infektionen wieder stark anziehen, könnt ihr euch sicher sein, dass auch wir wieder anziehen werden. Eure Unterstützung und Spenden werden also alle ihrem angedachten Zweck zukommen!

Last but not least können wir bereits so viel für die Zukunft verraten: durch unsere Erfahrungen  in den letzten Wochen haben wir in erster Reihe gesehen, wo auch zukünftig ehrenamtliche Unterstützung in München gebraucht werden kann. Wir werden dbzgl. über den Sommer intensive Gespräche führen und euch auf dem Laufenden halten. Gekommen um zu bleiben!

Danke an EUCH ALLE in der ersten Reihe gegen das Virus! Wir bleiben weiterhin für euch am Ball, beobachten die Entwicklungen genau und hoffen mit unseren bisherigen Aktionen einen kleinen Beitrag in unserer Stadt geleistet zu haben. Wir sind immer hier!

Für gelebte Münchner Solidarität!

ULTRAS!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Wir sagen DANKE!
Nach oben scrollen